EB BUCH-Reihe (lieferbare Titel)

Die KEB Deutschland veröffentlicht unter dem Signet EB BUCH Symposien, Expertentagungen, Werkstattgespräche; auch werden Ergebnisberichte von Projekten mit bundesweitem Interesse, wissenschaftliche Abhandlungen etc. berücksichtigt. Hiermit will die KEB Deutschland einen Beitrag für einen offenen Dialog über Fragen der Erwachsenenbildung heute leisten.


EB Buch 36EB-BUCH 36

Arnim Kaiser, Ruth Kaiser, Astrid Lambert, Kerstin Hohenstein (Hrsg.)
Lernerfolg steigern
Metakognitiv fundiertes Lernen in der Grundbildung

Druck und Verlag: W. Bertelsmann  Verlag, Bielefeld, 2015
DIN-A5-Broschüre, 194 Seiten, Einzelpreis 29,90 € zzgl. Versand
ISBN 978-3-7639-5528-2

Das Buch entwickelt und testet eine Neue Didaktik. Sie fundiert Lehren und Lernen metakognitiv. Im Kern basiert sie auf der Anwendung der metakognitiven Strategien Planen – Steuern – kontrollieren. Umgesetzt werden sie mittels entsprechender Techniken wie zum Beispiel Paarweises Problemlösen oder Führen eines Lerntagebuchs. Die Wirkung der Neuen Didaktik erhöht sich weiter durch die Vermittlung exemplarischen Aufgabenwissens. Ein derartiger Zugriff auf Inhalte fördert den zunehmend selbstständigeren Umgang mit komplexen Informationen und optimiert Selbstlernkompetenz. Insgesamt steigert diese Arbeitsweise messbar den Lernerfolg der Teilnehmenden. Dabei verändern sich empirisch belegbar auch zentrale lernrelevante Persönlichkeitsfaktoren zum Positiven hin, so dass Lernblockaden abgeschwächt werden.

Diese Effekte der Neuen Didaktik ließen sich in der hier vorgestellten Wirksamkeitsstudie mekoFUN bei der Zielgruppe der Geringqualifizierten im Rückgriff auf quantitative und qualitative Daten evidenzbasiert nachweisen.

Zur Bestellung

 


EB Buch 33EB-BUCH 33

Andrea Hoffmeier, Dolores Smith (Hg.)
Interkulturelle Kompetenz und Kulturelle Erwachsenenbildung
Erfahrungsfelder, Möglichkeitsräume, Entwicklungsperspektiven

Druck und Verlag: W. Bertelsmann  Verlag, Bielefeld, 2013
DIN-A5-Broschüre, 223 Seiten, Einzelpreis 20,00 € zzgl. Versand
ISBN 978-3-7639-5233-5

Mehr Interesse von Menschen mit Migrationshintergrund für die Kulturelle Erwachsenenbildung zu gewinnen – dies war einer der Ansätze des Projektes „Interkulturelle Kompetenzen in der Weiterbildung im Bereich der Kulturellen Bildung“, durchgeführt zwischen den Jahren 2010 und 2013.

Kern des Projekts war es, ein Konzept zum Erwerb interkultureller Kompetenzen für Lehrende in der Erwachsenenbildung zu entwickeln und zu erproben, das sich schwerpunktmäßig auf Methoden und Bereiche der Kulturellen Bildung konzentriert, für die bislang kaum Ansätze vorliegen.

Die vorliegende Arbeitshilfe stellt die im Projektkontext entwickelten Handlungsstrategien und ihre kultur- und lerntheoretischen Grundlagen vor. Sie bündelt die Erfahrungen der Projektbeteiligten und überführt sie im Hinblick auf Theorie und Praxis in konkrete Handlungsempfehlungen. Außerdem stellt sie strukturelle und inhaltliche Aspekte einer gelingenden interkulturellen Bildungsarbeit aus Sicht der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts vor.

Zur Bestellung

 


Titel Buch 32EB-BUCH 32

Arnim Kaiser, Ruth Kaiser, Reinhard Hohmann (Hg.)
Metakognitiv fundierte Bildungsarbeit – Leistungsfördernde Didaktik zur Steigerung der Informationsverarbeitungskompetenz im Projekt KLASSIK

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2012
DIN-A5-Broschüre, 312 Seiten, Einzelpreis 20,00 € zzgl. Versand
ISBN 978-3-7639-4965-6

Oft scheitert das Lernen Erwachsener nicht an mangelnder Intelligenz oder fehlendem Fleiß. Es fehlen vielmehr geeignete Denkwerkzeuge, die helfen, komplexe Informationen zu verstehen und Probleme zu lösen. Der vorliegende Band beschreibt Ansatz, Verlauf und Ergebnisse der umfangreichen Projektstudie „KLASSIK (Kognitive Leistungsfähigkeit im Alter zur Sicherung und Steigerung der Informationsverarbeitungskompetenz“.

An ihr haben 350 ältere Menschen zwischen 50 und 90 Jahren teilgenommen. Das vom BMBF geförderte Projekt konnte zeigen, dass der gezielte Einsatz leicht erlernbarer metakognitiver Techniken hervorragend geeignet ist, die Denkfähigkeit zu erhöhen und Lernbarrieren zu überwinden. Metakognitives Lernen hilft jedoch nicht nur dabei, Alltagsprobleme zu lösen, es trägt auch zu einem positiven Altersbild bei.

Das Denkprogramm KLASSIK ist aber nicht nur auf die Bildungsarbeit mit Älteren beschränkt. Die hier vorgestellten Ergebnisse geben Anlass zur Hoffnung, dass von ihm im Bereich der Bildung – nicht nur bei der Generation 50+ – grundsätzliche positive Impulse ausgehen. Das gesamte Feld der Grund- und Weiterbildung kann dadurch positiv beeinflusst werden.

Zur Bestellung

 


EB Buch 31EB-BUCH 31

Josef Schrader, Reinhard Hohmann, Stefanie Hartz (Hrsg.)
Mediengestützte Fallarbeit – Konzepte, Erfahrungen und Befunde zur Kompetenzentwicklung von Erwachsenenbildnern

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2010.
DIN-A5-Broschüre, 306 Seiten, Einzelpreis 29,90 € zzgl. Versand.
ISBN 978-3-7639-4659-4

Das Konzept der mediengestützten Fallarbeit arbeitet mit authentischen, didaktisch aufbereiteten Videofällen, integriert sie in eine computeruntersützte Lernumgebung und bietet so flexibel nutzbares Material für die Kompetenzentwicklung von Erwachsenenbildnern.

Das hier dokumentierte Projekt „Kompetenzentwicklung von Lehrenden durch mediengestützte Fallarbeit“ führte die KBE in Kooperation mit der Universität Tübingen unter Förderung des BMBF von 2007 bis 2010 durch.

In enger Abstimmung mit Praktikern wurde ein innovatives Fortbildungskonzept entwickelt.

Zur Bestellung

 


EB Buch 30EB-BUCH 30

Helga Gisbertz, Gerhard Kruip, Markus Tolksdorf (Hg.)
Ethisches Lernen in der allgemeinen Erwachsenenbildung

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2010.
DIN-A5-Broschüre, 225 Seiten, Einzelpreis 10,00 € zzgl. Versand inkl. MwSt., Ansichtsexemplar
ISBN 978-3-7639-4318-0

Weil die Zeiten schwieriger und unsere Gesellschaft unübersichtlicher geworden ist, wächst der Bedarf an Ethik. Sie wird zu einem wichtigen Bestandteil lebenslangen Lernens. Auch in der Erwachsenenbildung wird ethisch gelernt – sogar dort, wo das Veranstaltungsthema dies zunächst nicht erwarten lässt.

Die KBE ist deshalb in einem praxisbezogenen wissenschaftlichen Projekt mit Unterstützung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung der Frage nachgegangen, wie ethische Probleme aufgegriffen werden können, wenn sie sich in Kursveranstaltungen ergeben.

Die Autoren/innen dieses Bandes zeigen auf, welche Chancen im Bearbeiten impliziter ethischer Themen in der Erwachsenenbildung liegen, welche Methoden dafür geeignet sind und wodurch Dozentinnen und Dozenten ihre dafür notwendigen Kompetenzen weiter entwickeln können.

Ethische Fragen stoßen auf großes Interesse und motivieren zum Lernen – jedenfalls dann, wenn die Lernenden dabei nicht bevormundet werden.

Zur Bestellung

 


EB Buch 29EB-BUCH 29

Annette Mörchen, Markus Tolksdorf (Hg.)
Lernort Gemeinde
Ein neues Format der Erwachsenenbildung

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2009, DIN-A5-Broschüre, 413 Seiten, Einzelpreis 15,00€ zzgl. Versand inkl. MwSt., Ansichtsexemplar, ISBN 978-3-7639-3897-1

Wie kann Erwachsenenbildung angesichts sich wandelnder Lernbedarfe und -gewohnheiten neue Wege in die Lebenswelt der Bürgerinnen und Bürger finden? Auf diese Frage hat das Projekt Lernort Gemeinde eine Reihe zukunftsweisender Antworten gefunden, die sich auf politische ebenso wie kirchliche Gemeinden beziehen. Allen gemeinsam ist das Sprechen über ,Werte´- nicht theoretisch abstrakt, sondern ganz konkret. Mit der Formel „Was ist mir etwas wert und was ist es mir wert?“ haben an bundesweit sieben Standorten innovationsfreudige Erwachsenenbildner(innen) zusammen mit Bürger(inne)n neue Lernorte erschlossen und Lernarrangements erprobt, die Engagierte wie Interessierte in ihrem Anliegen unterstützen, das eigene Lebensumfeld lebens- und liebenswerter zu gestalten. Das Projekt wurde von Januar 2006 bis Dezember 2008 durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Der vorliegende Band will mit einer Mischung aus konzeptionellen und praxisbezogenen Beiträgen zur Gestaltung erweiterter Lernarrangemements an der Schnittstelle von formellen und informellen Kontexten anregen:
Lernort Gemeinde wird als ein neuartiges Format der Erwachsenenbildung zur pädagogischen Unterstützung alltäglichen Lernens in unterschiedlichen Lebenszusammenhängen vorgestellt. Mit ihm wird es möglich, eine Stärkung bürgerschaftlichen Engagements (Aufbau von Supportstrukturen) mit Impulsen für eine Reflexion persönlicher Wertevorstellungen vor Ort in den Gemeinden konzeptionell zu verknüpfen.

Der Sammelband bietet einen differenzierten Einblick in Erfahrungen sowie didaktisch-methodische Einsichten des Projekts und verweist auf weitere künftige Anwendungsmöglichkeiten.

Zur Bestellung

 


EB Buch 28EB-BUCH 28

Julia Franz, Norbert Frieters, Annette Scheunpflug, Markus Tolksdorf, Eva-Maria Antz
Generationen lernen gemeinsam
Theorie und Praxis intergenerationeller Bildung

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2009, DIN-A5-Broschüre, 171 Seiten, Einzelpreis 10,00 € zzgl. Versand inkl. MwSt., Ansichtsexemplar

Der demographische Wandel und die Veränderung traditioneller Formen des familiären Zusammenlebens haben vielfältige Auswirkungen auf die Generationenbeziehungen und die Lernkultur zwischen den Generationen. Alters- und generationsübergreifende Begegnungs-, Dialog- und Lernprozesse sind immer weniger selbstverständlich. Für eine zukunftsfähige und lebenswerte Gesellschaft sind sie allerdings von zentraler Bedeutung.
Vor diesem Hintergrund beschäftigt sich die vorliegende Publikation mit aktuellen Theorieansätzen, Konzepten und Praxiserfahrungen des intergenerationellen Lernens.

Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund:

  •  Wie können Menschen verschiedener Generationen in einen fruchtbaren Lernprozess treten und dadurch mögliche Spannungen und Vorurteile zwischen den Generationen abbauen?
  • Wie lassen sich durch Bildungsarbeit die Solidarität der Generationen und eine nachhaltige und generationengerechte Gestaltung der Gesellschaft fördern?
  • Wie können sowohl professionelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erwachsenenbildung als auch Teilnehmende an intergenerationellen Bildungsveranstaltungen für ein partizipatives und gleichberechtigtes Miteinander-Lernen der Generationen sensibilisiert werden?
  • Welche Methoden, Intrumente und Lernformen sind dafür besonders geeignet?
  • Welche Kompetenzen benötigen professionelle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erwachsenenbildung, um partizipative intergenerationelle Lernprozesse anzuregen, anzuleiten, zu begleiten und zu bewerten?

Neben einer fundierten theoretischen Auseinandersetzung mit verschiedenen Ansätzen des intergenerationellen Lernens erfolgt eine ausführliche Reflexion sowie eine wissenschaftliche Analyse konzeptioneller Überlegungen und praktischer Erfahrungen. Abgerundet wird die Publikation durch die Anleitung von Gelingensbedingungen für erfolgreiche intergenerationelle Bildungsarbeit und visionen für die Zukunft.

Zur Bestellung

 


EB Buch 26EB-BUCH 26

Arnim Kaiser, Ruth Kaiser, Reinhard Hohmann (Hrsg.)
Lernertypen – Lernumgebung – Lernerfolg

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2007
DIN-A5-Broschüre, 302 Seiten, 10,00 € inkl. MwSt., Ansichtsexemplar, ISBN 978-3-7639-3560-4

Inhalt

Wie hängen der Lernerfolg des einzelnen Teilnehmers und die Gestaltung derLernumgebung zusammen?
Ist jede Lernumgebung für jeden Lerner und seinen Lernstil gleich gut geeignet?
Wie lässt sich der individuelle Lernerfolg feststellen?
Mit welchen Instrumenten kann Lernerberatung durchgeführt werden?

Das waren zentrale Fragen des Projekts „Variation von Lernumgebungen (VaLe)“. Sie sind für Programm und Teilnehmerberatung eines jeden Trägers in der Weiterbildung von hohem Stellenwert, denn im Idealfall kann er für verschiedene Lernertypen unter seinen Adressaten jeweils spezifische Lernumgebungen entwerfen und damit gezielt auf optimalen Lernerfolg hinarbeiten.
Der Band legt die Ergebnisse des dreijährigen Forschungsprojekts der KBE unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Arnim Kaiser (München) vor, an dem mehr als 25 Einrichtungen der allgemeinen und berufsbezogenen Erwachsenenbildung und rund 800 Lernende beteiligt waren.

Zur Bestellung