EB spezial (lieferbare Titel)

In der von der KEB Deutschland herausgegebenen Reihe EB-spezial finden sich Arbeitsmaterialien, Praxishilfen und methodisch-didaktische Handreichungen zur Bildungsarbeit mit Erwachsenen. Sie sind praxisorientiert und stellen eine Hilfe für die Planung und Durchführung von Bildungsmaßnahmen dar. Es handelt sich dabei um neue und innovative Konzepte und Impulse.


EB spezial 12EB spezial 12

Sabine Digel, Annika Goeze, Josef Schrader (Hrsg.)
Aus Videofällen lernen
Einführung in die Praxis für Lehrkräfte, Trainer und Berater

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2012
DIN-A5-Broschüre, 135 Seiten, Einzelpreis 24,90 € zzgl. Versand

Mediengestützte Fallarbeit bewährt sich in der beruflichen und allgemeinen Weiterbildung ebenso wie in der Personalentwicklung. Das gemeinsam von der Universität Tübingen und der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung entwickelte Online-Fall-Laboratorium bietet die Möglichkeit, dieses Modell in unterschiedlichen Formaten zu nutzen.

Das Buch bietet eine Einführung in die Nutzung der Lernplattform sowie eine Anleitung für zukünftige Fallentwickler. Erfahrungsberichte aus dem laufenden Forschungs- und Entwicklungsprojekt eröffnen weitere Zugänge zur Fallarbeit. Der Band sammelt alle Informationen, die Trainer, Berater und Lehrkräfte benötigen, um mit dem Online-Fall-Laboratorium arbeiten zu können.

Der vorliegende Band ergänzt das Buch „Mediengestützte Fallarbeit. Konzepte, Erfahrungen und Befunde zur Kompetenzentwicklung von Erwachsenenbildnern“

 

 


EB spezial 10EB-spezial 10

Arnim Kaiser, Verena Buddenberg, Kerstin Hohenstein, Cornelia Holzapfel, Monika Uemminghaus, Maren Wolter (Hrsg.)
Kursplanung, Lerndiagnose und Lernerberatung
Handreichung für die Bildungspraxis

Druck und Verlag: W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 2007
DIN-A5-Broschüre, ca. 260 Seiten, 19,90 €, ISBN 978-3-7639-3567-3

Inhalt

Die vorliegende Publikation ist als Handreichung für Kursleitende in der Erwachsenenbildung gedacht, die Lernerberatung und Lernstandortbestimmung kombiniert einsetzen wollen, um Teilnehmenden Wege zu optimiertem Lernen zu eröffnen.
Sie geht auf das KBE-Projekt „Variation von Lernumgebungen (VaLe)“ und die folgenden Fragestellungen zurück:
Wie hängen der Lernerfolg des einzelnen Teilnehmers und die Gestaltung  der Lernumgebung zusammen?
Ist jede Lernumgebung für jeden Lerner und seinen Lernstil gleich gut geeignet?
Wie lässt sich der individuelle Lernstil feststellen?
Mit welchen Instrumenten kann Lernerberatung durchgeführt werden?

Antworten finden sich sowohl aus der Forschungsperspektive des wissenschaftlichen Teams an der Universität der Bundeswehr (München) um Prof. Dr. Arnim Kaiser als auch aus der Sicht von Praktikern, die das in „VaLe“ entwickelte Instrumentarium „Verfahren zur Lerndiagnose und Lernerberatung Erwachsener“ VeLLE erprobt haben.